Messeeingang Süd

 

Mit 123 Metern setzt der Turm ein markantes Zeichen zeitloser Eleganz und Funktionalität. Der Entwurf gibt die Antwort auf die Frage wie ein Gebäude unterschiedlicher Nutzung aussehen und funktionieren kann.

Bis 2024 wird im Europaviertel der neue Messeeingang und ein Hybridhochhaus errichtet. Im Jahr 2014 ging das Frankfurter Büro cyrus moser architekten als Sieger aus dem von der Messe Frankfurt ausgelobten Architekturwettbewerb hervor. Nach andauernder Suche nach einem Investor für das Projekt, nimmt es mit der Gustav Zech Stiftung wieder Fahrt auf.
Der Bauantrag wird aktuell vorbereitet, sodass in der zweiten Jahreshälfte 2020 die Arbeiten beginnen können. Die Fertigstellung ist für das Jahr 2024 vorgesehen.

 

 

Projekttyp                 Hybridhochhaus Hotel | Büro

 

Ort                            Frankfurt am Main

 

Bauherr                    Gustav Zech Stiftung Mangement GmbH

                                 Messe Frankfurt Venue GmbH

 

Höhe                       123m

 

Geschosse              3 Untergeschosse | 34 Obergeschosse inklusive 2 Technikebenen

 

Leistungen              LPH 2

 

 

 

 

 

 

Visualization: Sichtvision